Face The Music News

News Archiv 2011-2016


News aus den Jahren 2011 bis 2016





2015:

SchleFaZ mit Xanadu

© Foto, Universal
Seit 2013 gibt es auf TELE 5 die schlechtesten Filme aller Zeiten in der Sendung SchleFaZ zu sehen. Darin werden B-Filme, die sich durch eine besonders schlechte Machart oder unfreiwillig komische Einfälle auszeichnen, von Oliver Kalkofe und Peter Rütten gezeigt und mit witzigen und bissigen Kommentaren versehen. Am Anfang jeder Folge gibt es von den Moderatoren Infos und Fakten rund um den Film in humorvoller Art und Weise. Zusätzlich wird zu jedem Film ein besonderer Cocktail kreiert oder vorgestellt, dessen Zusammensetzung oder Name einen Bezug zum Film haben. In Verbindung damit wird meist ein Trinkspiel eingeführt.
Am 10. Juli 2015 um 22:15 Uhr war Xanadu an der Reihe. Dabei gab es nicht nur die Kommentare von Oliver und Peter, auch diverse witzige und informative Einblendungen gab es während des Films zu sehen.
Zusätzlich gab es den Cocktail Olivia-Newton-John-Tra-Volta-Tü-Ta-Taa als Trinkspiel, den die Zuschauer bei jeder Tanz- oder Gesangsnummer trinken sollten.

2016:

Mr. Joe mit Night Calls

© Foto, Hartmut Scholz


Seit 2009 findet in Bremerhaven jedes Jahr in den Sommermonaten der Bremerhavener Musiksommer statt, bei dem verschiedene Tribute Bands die Menschen aus Bremerhaven und Umgebung begeistern. Der Eintritt ist dabei frei, die Veranstalter finanzieren sich über Essen und Getränke an den Ständen und durch Spenden der Besucher sowie Zuschüsse der Stadt Bremerhaven. 2019 fand der Musiksommer bereits zum 11. Mal statt und bisher wurden über 148 Konzerte auf die Bühne gebracht.

Am 28. Juli 2016 trat die Joe Cocker-Tribute Band Mr. Joe auf. Es wurden unter anderem die Songs "Cry Me A River", "Up Where We Belong", "The Letter" und auch die Jeff Lynne-Komposition "Night Calls" gespielt. Die Songs waren durch den authentischen Sänger sehr nahe am Original.



2016:

Mr. Blue Sky im Taxi nach Leipzig

© Foto, Das Erste
"Taxi nach Leipzig" ist die 1000. Folge von Tatort. Es handelt sich hierbei um eine Crossover-Folge der Kommissare Charlotte Lindholm (Maria Furtwängler) und Klaus Borowski (Axel Milberg).
In dieser Folge wurde E.L.O.'s "Mr. Blue Sky" in einer Szene im Taxi gespielt.

Die Erstausstrahlung erfolgte am 13. November 2016 bei Das Erste.

2016:

Strange Magic im TV

Im Musical-Animationsfilm "Strange Magic" wurde Jeff Lynne's Song "Strange Magic" von Evan Rachel Wood & Alan Cumming gesungen, die auch im englischen Original die Stimmen von Marianne und dem Waldkönig sind. Der Film basiert auf einer Geschichte von George Lucas. Der Kinostart in Deutschland war am 25. Juni 2015 und die deutsche Pay TV-Premiere erfolgte am 10. April 2016. Der Soundtrack zum Film erschien am 17. Februar 2015 auf dem Walt Disney Label. Auf DVD gibt es den Film nur als Import in englischer Sprache.

2014:

Ehrendoktorwürde für Jeff Lynne

© Foto, BPM Media
Am 5. März 2014 wurde Jeff Lynne von der Birmingham City University die Ehrendoktorwürde verliehen.
Er sagte dazu: "Wenn ich jemals in einem Flugzeug bin und sie fragen, ob ein Arzt an Bord ist, werde ich meine Hand heben."
Außerdem freute sich Jeff, dass er mit dem kanadischen Sänger Bryan Adams zusammenarbeitete: "Ich arbeite an meiner eigenen Musik und ein bisschen mit Bryan Adams. Aber wenn ich wieder in den USA bin, werden wir wahrscheinlich wieder viel mehr Bryan Adams und meine eigenen Sachen machen."

2014:

Show-Express mit Xanadu

© Foto, ZDF
Auf dem TV-Kanal zdf.kultur wurde im Mai 2014 die erste von neun Folgen des Showklassikers "Show-Express" wiederholt. Unter den Gästen war Ireen Sheer, die den Jeff Lynne Song "Xanadu" in der deutschen Version sang. Zuvor stellte Moderator Michael Schanze einen kurzen Ausschnitt aus dem Kinofilm vor. Die Originalfolge lief am 25. September 1980 im ZDF und kam aus der Philipshalle in Düsseldorf.

2014:

Treffen nach 20 Jahren!

© Foto, Birmingham News
Nach 20 Jahren trafen sich die Musiker-Legenden Jeff Lynne und Roy Wood erstmals wieder. Anlass war die "Walk of Stars"-Auszeichnung von Jeff Lynne in Birmingham in der Broad Street. Zuerst war es ein Handschlag, dann eine Umarmung und dann flossen die Erinnerungen. Jeff sagte, dass Roy das eigentliche Genie ist, er holte ihn zu The Move und er hatte die Idee zum Electric Light Orchestra, er ist das Genie, welches jedes Instrument beherrscht. Woody war genauso aufgeregt über das Wiedersehen wie Jeff. Jeff freute sich über die vielen Kumpels wie Richard Tandy, Jasper Carrott und Bryan Adams. Roy berichtete Jeff, dass er bereits Großvater geworden ist von Tochter Holly, die in den USA lebt.
Wird es eine Zusammenarbeit von Jeff und Roy geben? Das Herz der beiden sagt ja, der Kopf sagt nein! Zu unterschiedlich sind beide Karrieren abgelaufen und eine lange Zeit ist vergangen. Beide versprachen aber, in Kontakt zu bleiben! Und wir hoffen weiterhin: "Hold on tight to that dream".

2014:

Covered by Katey Sagal

© Cover, Membran
Katey Sagal ist die weibliche Hauptdarstellerin der US-Serie Sons Of Anarchy und nach wie vor bekannt als Al Bundys Ehefrau Peggy aus der Sitcom Eine schrecklich nette Familie, hat auf ihrem Album "Covered" die Tom Petty / Jeff Lynne-Komposition "Free Falling" aus dem Tom Petty Album "Full Moon Fever" gecovert. Katey Sagal hat schon als Backgroundstimme für Bob Dylan, Tanya Tucker oder Etta James Karriere gemacht.

2014:

Hyundai mit E.L.O. Song

© Foto, Hyundai
In einer Werbepause des Super Bowl 2014 wurde der aufwendige Werbespot des Automobilherstellers Hyundai mit dem E.L.O. Song Evil Woman zum Hyundai Model Elantra gesendet.

2014:

Psychedelia

© Cover, Parlophone Label Group (Warner)
Im Januar 2014 erschien das 5 CD-Box-Set "Psychedelia - Original Album Series" mit den Interpreten Tomorrow, July, The Gods, The Idle Race und The Yadbirds. Fünf Bands mit einer ihre Original-Alben, The Yadbirds mit "Little Games", Tomorrow mit dem gleichnamigen Album "Tomorrow", July mit "July", The Gods mit dem Album "Genesis" und The Idle Race mit ihrem 1968 Album "The Birthday Party".
Die Tracks auf Disc 4 von The Idle Race sind: 1. The Skeleton And The Roundabout, 2. Happy Birthday, 3. The Birthday, 4. I Like My Toys, 5. Morning Sunshine, 6. Follow Me Follow, 7. Sitting In My Tree, 8. On With The Show, 9. Lucky Man, 10. (Don't Put Your Boys In The Army) Mrs. Ward, 11. Pie In The Sky, 12. The Lady Who Said She Could Fly, 13. End Of The Road. Das Album erschien auf dem Parlophone-Label.

2014:

ABBA - 40 Jahre Waterloo

© Foto, VOX
In der VOX-Dokumentation "ABBA - 40 Jahre Waterloo", die am 12. April 2014 ausgestrahlt wurde, sah man in enem Ausschnitt einen Mitarbeiter der Band mit einem Electric Light Orchestra T-Shirt. Er begleitete Agnetha Fältskog im Hintergrund zum Auftritt. Das T-Shirt zeigt das Album Logo zu Out Of The Blue.

2013/2014:

Roy bekam zweite Chance

© Foto, BBC
Nach dem doch etwas enttäuschenden Abschneiden bei der BBC Gameshow "Pointless" am 21. Dezember 2013 bekam Roy Wood nun eine zweite Chance in der Show. Sein Mitspieler war dieses Mal Musiker Rick Wakeman. Die Ausstrahlung der Show war am 12. April 2014. Die englische BBC produzierte bereits 11 Staffeln mit 571 Folgen plus 6 Staffeln mit 56 "Celebrity" Specials seit dem 24.08.2009. Diesmal schaffte es Roy unter Mithilfe von Rick nicht nur bis ins Finale, sie schafften es sogar mit einer "Null" Antwort das Spiel zu gewinnen.

In Deutschland lief die Spielshow unter dem Titel "Null gewinnt" mit Moderator Dieter Nuhr nicht so erfolgreich und wurde bereits nach 27 Folgen im Jahr 2013 abgesetzt.

2013:

Kinofilm mit Jeff Lynne Musik

© Cover, Columbia
Auf dem Soundtrack zum Film "American Hustle" wird Jeff Lynne mit drei Songs vertreten sein. "10538 Overture", "Long Black Road" und mit "Stream of Stars" ein neuer bisher unveröffentlichter Instrumental-Song. American Hustle ist vom amerikanischen Filmemacher David O. Russell („The Fighter“, „Silver Linings Playbook“), der Regie führt und gemeinsam mit Eric Singer das Drehbuch verfasste. In dem Film geht es darum, eine Reihe illegaler Machenschaften von korrupten Politikern und anderen hochrangigen Personen auffliegen zu lassen. Der Film basiert auf einer wahren Begebenheit, um die so genannten „Abscam“-Ermittlungen durch das FBI in den USA der 1970er-Jahre gegen Korruption im US-Kongress. Neben Christian Bale, Bradley Cooper und Jennifer Lawrence wirken auch Amy Adams, Robert De Niro, Michael Peña & Louis C.K. mit.

2013:

Jeff Lynne von den Geezers

The Geezers nennt sich ein Duo, bestehend aus Alex Wunderbar und Paul Schiff. Die beiden Musiker stammen aus Österreich und lieben es, Live zu spielen. Ihre Songs sind eine Mischung aus Beatles, den Rolling Stones, E.L.O. und Creedence Clearwater Revival. Ihre Single "Atmosphere" ist ein psychedelisch angehauchtes Banjo-Stück, welches schon ein wenig an Songs von Fleetwood Mac erinnert. Mit dem Song "Jeff Lynne" haben sie dem E.L.O. Mastermind ein interessantes Musikstück gewidmet. Er klingt nicht überladen und ist sehr schön anzuhören.

2013:

Mafia-Thriller mit "Livin' Thing"

© Cover, Splendid Film

The Iceman von Regisseur Ariel Vromen ist ein 100 Minütiger Thriller, der das Leben des Mafia-Killers Richard Kuklinski zeigt. Die Hauptrollen spielen Michael Shannon, Winona Ryder, James Franco und Ray Liotta. Unter den Songs des Soundtracks ist auch E.L.O.'s "Livin' Thing". Der Film erschien am 30. August 2013 auf dem Splendid Film Label auf DVD und Blu-ray.

2013:

E.L.O.-Klänge in Niedersachsen

Auf dem schon legendären Hurricane Festival in der Kleinstadt Scheeßel zwischen Hamburg und Bremen erlebten ca. 73.000 Fans der Live Musik auch den Auftritt der schwedischen Band The Hives. Die Band spielte am Freitag, den 21. Juni 2013 ab 19:30 Uhr für ca. eine Stunde. Unter den Songs war auch "Go Right Ahead", der angelehnt an den Jeff Lynne Song "Don't Bring Me Down" ist. Einen Teil des Konzertes (mit Go Right Ahead) wurde auch auf zdf.kultur gesendet.

2013:

Neue Hit-Giganten CD

© Cover, SonyMusic
Auf der Sat.1 Hit Giganten CD mit dem Titel "Die Hit Giganten - Best of Disco" befindet sich unter den 63 Songs auch "Evil Woman" vom Electric Light Orchestra. Die 3 CD-Box erschien am 11. Januar 2013.
Bei Evil Woman handelt es sich aber nicht um die Neueinspielung von Jeff Lynne.

2013:

Olly Murs singt Roy

© Cover, SonyMusic
Auf der Special Edition des Albums "Right Place Right Time" von Olly Murs ist eine BBC Live-Version des Wizzard Klassikers "I wish it could be Christmas everyday" als Ballade enthalten. Dem Song fehlt aber der Pep, in dieser Version klingt er eher langweilig. Erschienen ist das Album von SonyMusic am 22. November 2013.

2013:

Tanzfilm mit E.L.O. Musik

© Cover, Sony Music
"Battle of the Year" ist ein Breakdance-Wettbewerb der besten Teams aus aller Welt. Das Team der USA hat seit 15 Jahren diese "Olympiade" nicht mehr gewonnen. Der Hip-Hop Tänzer B-Boy Dante (Laz Alonso) will dieses Team wieder an die Spitze bringen. Er beauftragt seinen Freund Blake (Josh Holloway), ein ehemaliger Basketball-Trainer, um sein Team zu trainieren. Es sind nur noch wenige Monate bis zum "Battle of the Year" und Blake wendet alle Tricks an, um seine Tänzer zum Sieg zu verhelfen. Unter den vielen Songs, die im Film gespielt werden, ist auch "Mr. Blue Sky" vom Electric Light Orchestra. Der Film ist mit Josh Holloway (bekannt aus der TV-Serie Lost), Laz Alonso, Josh Peck, Caity Lotz, Weronika Rosati und Chris Brown. Der deutsche Kinostart von Battle of The Year war am 14. Februar 2013. Der Tanzfilm erschien auf DVD und Blu-ray.

2013:

The Nation's Favourite Christmas Song ...

© Fotos, ITV
        
Schon Weihnachten 2012 lief diese Show im englischen TV. Am 24. Dezember 2013 wurde diese Sendung von 5:15pm to 6:45pm (18:15 bis 19:45 Uhr dt. Zeit) auf dem TV Sender ITV1 als Wiederholung ausgestrahlt. Bemerkenswert war ein Interview mit Lisa Tubb, die als Kind in dem Video-Clip "I wish it could be Christmas everyday" von Wizzard mitgewirkt hat. Sie war das kleine Mädchen neben Roy Wood mit dem kleinen Saxophon. Am Ende des Songs nahm Roy die kleine auf den Arm und sie gab Roy ein Küsschen auf die Wange, bzw. auf die "haarige" Wange.

2012:

Jeff Lynne-Mitarbeit beim Album für Joe Walsh

© Cover, Concord (Universal Music)
Joe Walsh, seit 1976 Mitglied der Eagles, brachte am 8. Juni 2012 ein Album mit dem Titel "Analog Man" heraus. Das Album erschien als CD und limitierte Vinyl LP mit 10 Tracks. Eine Expanded Edition mit 2 Bonustracks inkl. Bonus DVD erschien ebenfalls. Der Bonustrack "But I Try" ist ein Live-Jam aus den 1970ern von Joes erster Band James Gang mit der Rock'n'Roll-Legende Little Richard. Die Bonus DVD enthält 3 Live-Mitschnitte aus dem Troubadour Club in Los Angeles sowie ein Interview mit Joe Walsh zu jedem Albumsong. In den USA erschien zusätzlich noch eine Promo-Musikkassette.
Jeff Lynne hat das Album produziert, zusammen mit Joe Walsh und Tim Armstrong. Außerdem war Jeff bei einigen Songs an den Drums, Bass, Keyboard, Guitars und Backing Vocals zu hören. Seine treibende, kristallklare und prägnante Ader zieht sich durch das ganze Album hindurch.

Die 12 Tracks im Überblick:
Analog Man / Wrecking Ball / Lucky That Way / Spanish Dancer / Funk 50 / Band Played On / Family / One Day At A Time / Hi-Roller Baby / India / Fishbone / But I Try

Die 4 Tracks der Bonus DVD:
Play For The Record (Intro) / Analog Man (Live) / Wrecking Ball (Live) / Lucky That Way (Live)

2012:

One Summer Dream von Claudia Brücken

© Cover, There

The Lost Are Found (Album)

One Summer Dream (EP)

Claudia Brücken
war von 1982 bis 1985 Sängerin der Synthpop-Band Propaganda (Dr. Mabuse, Duel und p:Machinery). 2004 gründete mit ihrem Lebensgefährten Paul Humphreys (OMD) die Band Onetwo. 1991 veröffentlichte sie ihr erstes Solo-Album "Love: And a Million Other Things", es folgte 2012 "The Lost Are Found" und 2014 "Where else…".
Im Jahr 2012 hat Claudia Brücken auf ihrem Album "The Lost Are Found" den Jeff Lynne-Song "One Summer Dream" gecovert. 2013 gab es eine EP von Claudia mit vier Versionen von diesem Song.

Die Trackliste: 1. One Summer Dream, 2. One Summer Dream (Severino Panzetta Mix), 3. One Summer Dream (Blank & Jones Extended Mix), 4. One Summer Dream (Blank & Jones Radio Mix).

2010-2012:

Der letzte Bulle

© Cover, Sat.1
In der deutschen Erfolgsserie "Der letzte Bulle" mit Henning Baum in der Hauptrolle sind folgende Jeff Lynne (Co-) Produktionen in diesen Folgen zu finden:

Staffel 1
Folge 2, Der Weihnachtsmann ist tot (Tom Petty, Free Fallin')
Folge 8, Das Runde muss ins Eckige (Tom Petty, Free Fallin')
Folge 11, Klassentreffen (George Harrison, Got my mind set on you)
Folge 13, Ein Stern über Essen (E.L.O., Don't bring me down)
Folge 19, Die Nackttanker von Huttrop (George Harrison, Got my mind set on you)

Staffel 2
Folge 8, Das 5. Gebot (George Harrison, Got my mind set on you)

Staffel 3
Folge 1, Ein echter Held (George Harrison, Got my mind set on you)
Folge 7, Ohne Moos nichts los (Tom Petty, Free Fallin')

2012:

Mr. Blue Sky als Ukulele Version

© Cover, PID
Auf dem Album "The Ukulele Album" von Joe Brown, bediente er sich ausschließlich Coverversionen. So auch das E.L.O.-Stück "Mr.Blue Sky". Das 2:54 Minuten Stück klingt mit der Ukulele recht ungewöhnlich, aber durchaus hörenwert. Joseph Roger „Joe“ Brown wurde 1941 in Swarby, Lincolnshire, England geboren, und spielte schon als Teenager Gitarre in diversen Skiffle-Gruppen (The Spaceman Skiffle Group). Er war Trauzeuge bei George Harrisons zweiter Vermählung und nahm am 29. November 2002 am Gedenkkonzert für George Harrison teil. Joe hat eine Tochter Sam die ebenfalls Musikerin ist und schon einige Alben veröffentlicht hat. 1993 nahm sie das Album "43 Minutes" auf, bei dem Wilf Gibson (E.L.O.) auf "Your Time is your own" Violine spielte.

2012:

Jim Bergerac und E.L.O.

© Cover, BBC

In Folge 1 "Mit verdeckten Karten" (Picking It Up) der englischen 80er Krimi-Serie "Jim Bergerac ermittelt" wurde E.L.O.'s "Don't Walk Away" in einer Szene als Hintergrundmusik gewählt. Der Polizist Jim Bergerac wird gespielt von John Nettles, der in Deutschland auch bekannt ist als Tom Barnaby in der Krimi-Serie "Inspector Barnaby" (Midsomer Murders). Die erste Staffel der Serie "Bergerac" ist im Juni 2012 erstmals auf DVD mit deutscher Tonspur erschienen. In England sind alle 9 Staffeln (87 Folgen) der Serie auf DVD erhältlich.

2012:

"Evil Woman" bei Hawaii Five-O

© Foto, CBS/Sat1
In der dritten Staffel der US Serien-Neuauflage Hawaii Five-O, Folgentitel "Shelburne" (OT: "La O Na Makuahine" / Mother's Day), ist die neue Version des E.L.O. Songs "Evil Woman" zu hören. In einer Szene im Auto klingelt bei Detective Danny "Danno" Williams (Scott Caan) das Smartphone mit dem E.L.O. Song als Klingelton (Szene bei ca. 24:30 Minuten).

TV-Premiere: 24.09.2012 (CBS)
Deutsche TV-Premiere: 10.02.2013 (Sat.1)

2011:

ELO Spaceship bei Futurama

© Foto, 20th Century Fox/ProSieben
In der Science Fiction Animationsserie "Futurama" sah man in einer Weltraumszene das E.L.O. Spaceship. Folgentitel: Möbius Dick.
Es handelte sich um Folge 93 (Staffel 6, Folge 21).

TV-Premiere: 04.08.2011 (Comedy Central U.S.)
Deutsche TV-Premiere: 19.05.2012 (ProSieben)